DKP Südbayern - Aktuelles

Das neue WiderstandsDenkmal am Platz der Freiheit

Das neue WiderstandsDenkmal am Platz der Freiheit

Projektvorstelung

Dienstag 23.05.2017, 19.00 Uhr

Ort: NS-Dokumentationszentrum München, Auditorium

Eintritt frei

Veranstalter NS-Dokumentationszentrum München (Tel. 23367000)

Weil am Münchner Platz der Freiheit nur eine Steininschrift daran erinnerte, dass hier der
Opfer des Widerstands der NS-Zeit gedacht werden sollte, initiierte der Künstler Wolfram
Kastner, den Platz umzugestalten. Am 5. Juli 2016 wurde unter der Schirmherrschaft von
Karl Freller, Direktor der Stiftung Bayerische Gedenkstätten, ein neues Denkmal eröffnet.
Nun erinnern zwölf Stelen an die Münchner NS-Opfer, die sich auf verschiedene Weise
und aus unterschiedlichen Motiven heraus gegen das verbrecherische Regime stellten.

Weiterlesen...

Landtagswahlen NRW - Warum Mitglieder der DKP Solingen diesmal nicht die eigene Partei, sondern die Partei DIE LINKE wählen

Landtagswahlen NRW - Warum Mitglieder der DKP Solingen diesmal nicht die eigene Partei, sondern die Partei DIE LINKE wählen

Die DKP kandidiert bei den Landtagswahlen in NRW am 14. Mai mit einer eigenen Landesliste und in einigen Kreisen auch mit Direktkandidaten. In der Stadtzeitung der DKP Solingen ,die am 1. Mai verteilt wurde, haben Solinger Kommunistinnen und Kommunisten auf der Titelseite erklärt, warum sie diesmal nicht die eigene Partei wählen, sondern die Partei Die Linke. Am Mittwoch, den 10. Mai wird es eine Wahlkundgebung der Partei Die Linke mit Sahra Wagenknecht und Özlem Demirel, Spitzenkandidatin in NRW, geben. Die DKP Solingen wird auf Einladung der Linken mit einem eigenen Info-Stand vertreten sein, die Stadtzeitung verteilen und für die Wahl der Partei Die Linke werben.

Weiterlesen...

Kundgebungen in München und Nürnberg gegen die Sammelabschiebung nach Afghanistan

24.4.2017 - Heute Abend findet die mittlerweile 5. Sammelabschiebung nach
Afghanistan statt. Auch diesmal startet der Flieger vom Münchner
Flughafen. Wir wollen und können das nicht einfach so hinnehmen. Die
humanitäre Situation in Afghanistan ist immer noch katastrophal!

Deshalb kommt Alle zur Kundgebung gegen die Sammelabschiebung zum
Münchner Flughafen oder nach Nürnberg.

Kommt und unterstützt den Protest
*Afghanistan is not safe! – keine Abschiebungen nach Afghanistan!*

*Kundgebung München*
*Flughafen München, MAC-Forum*
*Montag 24.04.2017, 19.00 Uhr*

*Kundgebung Nürnberg*
*Weißer Turm /Ludwigsplatz*
*Montag, 24.04.17, 17.00 Uhr*

Neben uns die Sintflut - Wie und warum wir über die Verhältnisse anderer leben

eine Veranstaltung des Münchner Forum Nachhaltigkeit  

Dienstag, 25 April 2017, 19:00 Uhr
Evangelische Stadtakademie München, Herzog-Wilhelm-Str. 24. (U-Bahn Sendlinger Tor)

Eine Kooperationsveranstaltung des Münchner Forum Nachhaltigkeit mit der
Evangelischen Stadtakademie München und der Petra-Kelly-Stiftung


Referent: Prof. Dr. Stefan Lessenich
Prof. Dr. Stephan Lessenich lehrt am Institut für Soziologie der Ludwig-Maximilians-
Universität München und ist Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Soziologie.
Er ist Autor zahlreicher Publikationen, u.a. Die Neuerfindung des Sozialen (2008) und
jüngst Neben uns die Sintflut – Die Externalisierungsgesellschaft und ihr Preis (2016).

Alles zu haben und noch mehr zu wollen, den eigenen Wohlstand zu wahren, indem
man ihn anderen vorenthält – das ist das heimliche Lebensmotto der entwickelten Gesellschaften.
Den Menschen im globalen Norden geht es gut, weil es den Menschen in
anderen Weltregionen schlecht geht, so lautet die These von Stephan Lessenich.

Weiterlesen...
Seite 6 von 46
Banner