DKP München - Aktuelles

DKP ruft auf zur Demo und Protestkette gegen die NATO-„Sicherheits“konferenz

DKP ruft auf zur Demo und  Protestkette gegen die NATO-„Sicherheits“konferenz

12.1.2017 - Wenn am Samstag, 18. Februar, wieder die Proteste gegen die „Siko“ starten, wird sich die DKP an dem Umzingelungsdemo wie auch an der Protestkette durch die Fußgängerzone beteiligen. Geplant ist, dass die DKP bei der Protestkette durch die Fußgängerzone die NATO symbolisch in die Geschichts-Mülltonne steckt. Wer bei den dazu vorbereitenden Bastelarbeiten helfen will/kann, melde sich bitte bei Ulla (ursula.epple@googlemail.com).

Mit gemeinsam verwendeten Motiven  (Sandwiches, Pacefahnen, Transparenten etc.) soll die Protestkette als zusammengehörig mit der Demonstration erkennbar sein. Am Richard Strauß Brunnen soll es wieder eine kleine Bühne mit entsprechendem Programm geben.

Vorveranstaltungen zur Siko 2017:
Mittwoch, 25. Januar und Donnerstag, 26. Jan. jeweils um 19:30 Uhr im EWH.
Mittwoch, 1. Februar, 19:30 Uhr
»Die deutsch-französische Militarisierungsoffensive und die neue EU-Globalstrategie«
Referent: Jürgen Wagner (IMI), im EWH.
AKTIONSBÜNDNIS GEGEN DIE NATO-SICHERHEITSKONFERENZ

Spenden - wie immer - benötigt:
BÜNDNIS-KONTO: C. Schreer,
IBAN: DE44 7001 0080 0348 3358 09,
BIC: PBNKDEFF Stichwort: SIKO 2017

Weiterlesen...

22.12.: Wir sind Alle von Wo!

22.12.: Wir sind Alle von Wo!

Bellevue di Monaco und viele andere Organisationen rufen auf

Wir sind Alle von Wo! Angst? – sicher ned!
für eine angstfreie und offene Gesellschaft

22. Dezember, 18 Uhr
Max-Joseph-Platz - vor der Oper

Weiterlesen...

Betr.: Parteiordnungsverfahren gegen Dagmar Henn

02.12.2016: Am 20.5.2016 hatten wir berichtet, dass Dagmar Henn von der Schiedskommission der DKP Südbayern aus der DKP ausgeschlossen wurde. Dagmar Henn hat daraufhin bei der Bezirksschiedskommission einen Antrag zur Wahrung ihrer statuarischen Rechte eingereicht.

Weiterlesen...

Der Krieg gegen die spanische Republik 1936-1939

Der Krieg gegen die spanische Republik 1936-1939

Dienstag, 06.12.2016, 19:00 Uhr
EineWeltHaus, Schwanthalerstr. 80, 80336 München
Raum: Kleiner Saal 211+212

Im Juli 1936 putschten reaktionäre spanische Militärs gegen die kurz zuvor gewählte „Volksfront“-Regierung – eine Koalition von Parteien, die von bürgerlichen Liberalen bis hin zu den Kommunisten reichte. Der Putsch führte zum grausamsten, fast drei Jahre währenden Krieg der spanischen Geschichte.

Weiterlesen...
Seite 7 von 93

logo kommunde marxlink 161111


Nachrichten von www.kommunisten.de

  • CETA vorläufig in Kraft – JEFTA steht vor der Türe
    21.09.2017: Am heutigen Donnerstag tritt CETA vorläufig in Kraft – ohne Zustimmung der Parlamente ++ Netzwerk Gerechter Welthandel: CETA & Co müssen ein Wahlkriterium sein! ++ EU-Kommission: radioaktiver Fisch auf den europäischen Tisch
  • Tarifflüchtige einfangen! Allgemeinverbindlichkeit durchsetzen!
    20.09.2017: Am 9. September machten in Düsseldorf über 2.000 Beschäftigte aus tariflosen Unternehmen des Handels auf ihre Situation aufmerksam. Sie folgten dem Streikaufruf von ver.di unter dem Motto: „Tarifflüchtlinge einfangen!“. In allen Tarifgebieten wurde der Kampf um die Allgemeinverbindlichkeit der...
  • Das war`s dann wohl mit r2g
    von Bettina Jürgensen und Leo Mayer 19.09.2017: Das wäre wohl die letzte Chance für eine rot-rot-grüne Regierungskoalition gewesen. Wobei es nicht einfach um eine andere Regierung gegangen wäre, sondern um eine andere Politik und ein anderes Regieren –...
  • Bundesinstitut für Risikobewertung: copy and paste
    18.09.2017: Das deutsche Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) macht sich für die weitere Zulassung von Glyphosat stark. Glyphosat sei unbedenklich, so das BfR. Jetzt berichtet das Umweltinstitut München, dass das BfR seine Bewertung über viele Seiten aus dem Zulassungsantrag von Monsanto...
  • Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter für eine starke LINKE im Bundestag!
    Aufruf von GewerkschafterInnen Wir stoßen täglich an die Grenzen, die uns die neoliberale Politik setzt. Als Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter sind wir überzeugt: Nur zusammen mit einer starken LINKEN im Bundestag sorgen wir für mehr soziale Gerechtigkeit. Dazu müssen wir uns mit...
  • Spanien: Eskalation im Konflikt um Unabhängigkeitsreferendum
    16.09.2017: Am heutigen Samstag empfängt die Bürgermeisterin von Barcelona, Ada Colau, die 712 BürgermeisterInnen, denen der spanische Staat mit Festnahme droht ++ in einem Brief an den König prangern Colau und die Repräsentanten Kataloniens die "beispiellosen Repressionen" an und verlangen...

kommunist-werden


Gramsci-Broschüre der DKP Südbayern

Titelblatt_aussen

Kosten: 2,50 Euro plus Versand (bei Einzelheft 0,85 Euro)

ab 10 Stück und bei Vorkasse pro Heft 2,- Euro und versandkostenfrei

Bestellung über solveiggruber@hotmail.de

Bankverbindung:
DKP München, Kto-Nr.213 888 800
Postbank München, BLZ 700 100 80, Kennwort "Gramsci"
BIC: PBNKDEFF
IBAN: DE69700100800213888800



marxistische linke


Lokale Organisationen und Bündnisse:

mbgkr

muc-fbbb

Kopie_von_MAPC-RundLogo

 

aida213x42

attac-muc-neu  

dff-muc

ku

   cuba

 

vvn-muc-bda_2