DKP München - Aktuelles

Mit dem Leben bezahlt - Kleidung für uns

Mit dem Leben bezahlt - Kleidung für uns

Veranstaltung der dkp muenchen

mit Christiane Schnura, Koordinatorin der Kampagne 'Saubere Kleidung'

Donnerstag, 29. September, 19:00 Uhr

KommTreff, Holzapfelstr. 3, 80339 München

Weiterlesen...

„Raus aus der Steinkohle!“ - Kohlemeile auf dem Streetlife

„Raus aus der Steinkohle!“ - Kohlemeile auf dem Streetlife

Helfer und Sammler für die letzten 10.000 Unterschriften

Liebe FreundInnen, liebe GenossInnen

Der Endspurt der Unterschriftensammlung für das Bürgerbegehren "Raus aus der Steinkohle" ist eingeläutet.

Bitte helft mit, dass die Unterschriften zusammenkommen. Mit aller Kraft wird beim Streetlife-Festival am 10/11. September angetreten. Da braucht das Bündnis noch HelferInnen (siehe unten). Bitte macht mit.

Mit solidarischen Grüßen
Leo und Kerem
Sprecher der dkp muenchen


Orga-Team des Münchner Bürgerbegehren:

Mit unserer "Kohlemeile" auf dem Streetlife-Festival am 10/11.September werden wir wieder Vollgas geben und bekommen dazu die Ludwigstraße auf 40m nur für dieses Thema. Jeder der 350.000 Besucher, der also einmal das Fest abschlendert, wird an uns vorbeikommen. Dazu brauchen wir jetzt ein Maximum an Unterschriftensammlern und Standhelfern.

Noch einmal volle Power für den Klimaschutz und saubere, autarke Energieversorgung für München! Ende dem Ressourcenkolonialismus auf Kosten der Menschrechte und der Natur.

Bitte mit Name und Telefonnummer bis 7.9. anmelden unter kohleausstieg@online.de
<<...>>
Ablauf:
Sa. 10.9. 12:30 Aufbau (Höhe Ludwigstr. 28)
              15:00 Beginn
              20:00 gemeinsamer Ausklang
So. 11.9. 10:00 Vorbereitung / Beginn
              22:00 Ende

Kundgebung - 6.August - Hiroshima-Jahrestag

Samstag, 6. August 2016, Marienplatz
Mahnwache und Kundgebung

Hiroshima und Nagasaki mahnen: Atomwaffenfreie Zukunft!
München startet Petition an den Bundestag
zur Beendigung der Stationierung der Atomwaffen in Deutschland

Am 6. August 1945 verwandelte die erste Atombombe der Geschichte die japanische Stadt Hiroshima in Bruchteilen von Sekunden in ein gigantisches Inferno. Annähernd 100.000 Menschen starben sofort, weitere Hunderttausend starben bis heute an den Folgen der atomaren Verseuchung.

Obwohl sich alle Atomwaffenstaaten im Sperrvertrag auf die Abrüstung verpflichtet haben, werden die Atomwaffenarsenale modernisiert. Allein die USA wollen in den nächsten 30 Jahren 1.000 Milliarden Dollar für ihr Atomaufrüstungsprogramm ausgeben. Das betrifft auch die in Deutschland (Büchel/Eifel) stationierten 20 US-Atombomben. Obwohl der Bundestag im März 2010 deren Abzug gefordert hat, sollen sie durch eine neue Bombenversion, durch zielgenaue, elektronisch gesteuerte Lenkwaffen ersetzt werden, die ein Vielfaches der Zerstörungskraft der Hiroshima-Bombe haben.

Weiterlesen...

August und September

Rundbrief und Termine

Seite 10 von 93

logo kommunde marxlink 161111


Nachrichten von www.kommunisten.de

  • CETA vorläufig in Kraft – JEFTA steht vor der Türe
    21.09.2017: Am heutigen Donnerstag tritt CETA vorläufig in Kraft – ohne Zustimmung der Parlamente ++ Netzwerk Gerechter Welthandel: CETA & Co müssen ein Wahlkriterium sein! ++ EU-Kommission: radioaktiver Fisch auf den europäischen Tisch
  • Tarifflüchtige einfangen! Allgemeinverbindlichkeit durchsetzen!
    20.09.2017: Am 9. September machten in Düsseldorf über 2.000 Beschäftigte aus tariflosen Unternehmen des Handels auf ihre Situation aufmerksam. Sie folgten dem Streikaufruf von ver.di unter dem Motto: „Tarifflüchtlinge einfangen!“. In allen Tarifgebieten wurde der Kampf um die Allgemeinverbindlichkeit der...
  • Das war`s dann wohl mit r2g
    von Bettina Jürgensen und Leo Mayer 19.09.2017: Das wäre wohl die letzte Chance für eine rot-rot-grüne Regierungskoalition gewesen. Wobei es nicht einfach um eine andere Regierung gegangen wäre, sondern um eine andere Politik und ein anderes Regieren –...
  • Bundesinstitut für Risikobewertung: copy and paste
    18.09.2017: Das deutsche Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) macht sich für die weitere Zulassung von Glyphosat stark. Glyphosat sei unbedenklich, so das BfR. Jetzt berichtet das Umweltinstitut München, dass das BfR seine Bewertung über viele Seiten aus dem Zulassungsantrag von Monsanto...
  • Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter für eine starke LINKE im Bundestag!
    Aufruf von GewerkschafterInnen Wir stoßen täglich an die Grenzen, die uns die neoliberale Politik setzt. Als Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter sind wir überzeugt: Nur zusammen mit einer starken LINKEN im Bundestag sorgen wir für mehr soziale Gerechtigkeit. Dazu müssen wir uns mit...
  • Spanien: Eskalation im Konflikt um Unabhängigkeitsreferendum
    16.09.2017: Am heutigen Samstag empfängt die Bürgermeisterin von Barcelona, Ada Colau, die 712 BürgermeisterInnen, denen der spanische Staat mit Festnahme droht ++ in einem Brief an den König prangern Colau und die Repräsentanten Kataloniens die "beispiellosen Repressionen" an und verlangen...

kommunist-werden


Gramsci-Broschüre der DKP Südbayern

Titelblatt_aussen

Kosten: 2,50 Euro plus Versand (bei Einzelheft 0,85 Euro)

ab 10 Stück und bei Vorkasse pro Heft 2,- Euro und versandkostenfrei

Bestellung über solveiggruber@hotmail.de

Bankverbindung:
DKP München, Kto-Nr.213 888 800
Postbank München, BLZ 700 100 80, Kennwort "Gramsci"
BIC: PBNKDEFF
IBAN: DE69700100800213888800



marxistische linke


Lokale Organisationen und Bündnisse:

mbgkr

muc-fbbb

Kopie_von_MAPC-RundLogo

 

aida213x42

attac-muc-neu  

dff-muc

ku

   cuba

 

vvn-muc-bda_2